Aufgrund dieser bewussten Entscheidung wurden die Fertigungslinien fortwährend auf die Produktion großer Einheiten ausgerichtet, mit Schraubklemmen für die Montage in unterschiedlichsten elektronischen Ausstattungen, Montagebolzen oder -klammern.

Seit einigen Jahren dient diese Art von Kondensatoren (früher auch als „Computer-Chargeneinheit“ bezeichnet) in zahlreichen Bereichen immer häufiger als Wandler: USV, Lötungen und Magnetisierung von Maschinen, Ausrüstungen für Eisenbahnanwendungen.

Infolgedessen hat Itelcond die Produktion dieser Einheiten hochgefahren und bereits bestehende Reihen um zusätzliche Serien erweitert: Auch in Verbindung mit diesen Produktionslinien hat sich Itelcond dafür entschieden, Einheiten mit höherer Nennbetriebsspannung herzustellen, wobei das Hauptaugenmerk auf Hochspannungserzeugnissen (350 Volt und mehr), auf das verbesserte Verhältnis zwischen Kapazität und Volumen sowie auf Dreh-Starkstrom gelegt wurde.